Stolpersteinverlegung für Julius Gernsheimer

Im vergangenen Frühjahr wurde im Neubaugebiet eine Straße nach Julius Gernsheimer, Gernsheimer-Wegeinem im Konzentrationslager Buchenwald ums Leben gekom-menen Gründungsmitglied der TG07, benannt. Wir haben darüber bereits berichtet. Nun steht auch der Plan des Vereinsvorstands, in Eberstadt mit einem Stolperstein an ihn zu erinnern, kurz vor der Realisierung. Im April wird es soweit sein. Der Ort und der genaue Termin werden uns noch bekannt gegeben und dann auf der Homepage veröffentlicht. Es wäre schön, wenn viele Vereinsmitglieder es einrichten könnten, dabei zu sein. Solche Stolpersteine finden sich inzwischen sehr zahlreich in ganz Europa und in zunehmender Zahl aucGernsheimerh in Eberstadt. Es handelt sich dabei um ein Kunstprojekt von Gunter Demnig, das die Erinnerung an die Vertreibung und Vernichtung der Opfer des dritten Reiches wachhalten soll. Mit Messingwürfeln von der ungefähren Größe eines Mosaik-pflastersteins wird vor dem letzten frei gewählten Wohnort von Opfern des Naziregimes eine Art Minidenkmal in das Pflaster des Gehwegs einlassen, auf dem mit dem Namen, dem Geburts- und Todestag und dem letzten bekannten Aufenthaltsort an die Menschen erinnert wird.

Print Friendly, PDF & Email
(Gesamt: 159, Heute: 1)