Videoclipdancing/HipHop: wieder dabei seit 29. Mai 2020

TANZEN – Es geht wieder los!

Liebe Tanzbegeisterte,

nun können wir das Training auch in unseren Tanzgruppen wieder aufnehmen. Wir freuen uns schon sehr! Es gibt aber strenge Vorgaben, die sich zur Gewährleistung unserer Gesundheit aus allgemein geltenden Abstands- und Hygieneregeln ergeben.

Tanzen hat jedoch den Vorteil, dass man sich gemeinsam, aber dennoch kontaktfrei bewegen kann. Unsere tänzerischen Trainingsinhalte müssen wir deshalb nur wenig anpassen.

Zur Einhaltung der Abstandsregeln müssen wir die Teilnehmerzahl auf max. 7 Teilnehmer pro Stunde einschränken.
Um die vorgegebene Teilnehmerzahl einzuhalten, tragt euch bitte vorab in der Doodle-Umfrage (Link weiter unten) ein.
Achtung: Nicht das Eintragen, sondern erst die entsprechende Nachricht der ÜL bestätigt, dass ihr teilnehmen könnt. Hinterlasst deshalb auch unbedingt eine Email-Adresse. (Nur die ÜL kann die Daten sehen!) Falls sich jeweils mehr als 7 eintragen, möchten wir gerecht einteilen, wer wann kommen kann.

Folgende Trainingszeiten können wir nun (fast wie vorher) wieder anbieten:

Videoclipdancing/ Hiphop 7-10 Jahre:
Dienstag 15.30-16.20 Uhr
• Hier eintragen: https://doodle.com/poll/qkza3bbiir9v5b4z

Hiphop I/II (ab 11 Jahre):
Dienstag 16.30 – 17.20 Uhr
Freitag 18.30 – 19.20 Uhr
• Beiden Stunden laufen bis auf Weiteres parallel mit der gleichen Choreo.
• Hier eintragen: https://doodle.com/poll/qq872k3cke23skz4

Hier die wichtigsten Regeln im Überblick:
1. Abstand halten! Zur Orientierung Markierungen beachten!
2. Vor dem Training Hände waschen oder desinfizieren!
3. Mundschutzpflicht bei Betreten und Verlassen des Raumes!
4. Bei Krankheitssymptomen jeglicher Art zuhause bleiben!
5. Umgezogen kommen, nur noch Schuhe wechseln! (Umkleiden gesperrt)
6. Vor dem Training draußen warten! Abstand halten!

Weitere Informationen dazu findet ihr auf unserer Homepage: www.tg07-eberstadt.de
Bei Fragen wendet euch gerne an: j.klapperer@web.de

Wir freuen uns, euch bald zum Training wieder zu sehen!

Viele Grüße,

Das Trainerteam Tanzen

Was ist eigentlich Videoclipdancing? Die Bezeichnung „Videoclipdancing“ meint nicht etwa, dass Choreographien aus den Videoclips der Stars einfach nachgetanzt werden. Videoclipdancing bedeutet, dass die Choreographie sich aus einer Mischung verschiedener Tanzstile ergibt. Die Teilnehmer lernen deshalb verschiedene Tanztechniken kennen. Neben modernen Tanzstilen wie Popping oder Locking sind vor allem Elemente aus dem Hiphop zentraler Bestandteil unserer Choreographien, aber auch Jazz- oder andere Elemente kommen vor. Unser Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen den Spaß an der Bewegung zur Musik und in der Gemeinschaft zu vermitteln.

Schon beim Aufwärmen werden die Koordination und das Rhythmusgefühl geschult sowie Grundtechniken immer wieder geübt und gefestigt. Der Schwerpunkt der Stunde liegt dann auf dem Einüben einer Choreographie. Mehrmals im Jahr haben wir die Möglichkeit, das Gelernte bei verschiedenen Auftritten zu präsentieren.

Daneben starten mehrere Teams regelmäßig an Wettkämpfen in der Umgebung. Die Teilnahme in den Wettkampfteams ist ab 10 Jahre und nur nach Absprache möglich, da wir für die Planung von Wettkampfchoreographien eine feststehende Teilnehmerzahl und zuverlässige Tänzer/innen brauchen. Wettkampftänzer/innen verpflichten sich zur regelmäßigen Teilnahme am Training, da ein häufiges Fehlen die Qualität des Trainings und damit das Vorankommen der ganzen Gruppe einschränkt.

Trainingszeiten: Videoclipdancing/ Hiphop

Videoclipdancing/ Hiphop 7-10 Jahre:
Dienstag 15.30-16.20 Uhr
• Hier eintragen: https://doodle.com/poll/qkza3bbiir9v5b4z

Hiphop I/II (ab 11 Jahre):
Dienstag 16.30 – 17.20 Uhr
Freitag 18.30 – 19.20 Uhr
• Beiden Stunden laufen bis auf Weiteres parallel mit der gleichen Choreo.
• Hier eintragen: https://doodle.com/poll/qq872k3cke23skz4

Trainingszeiten:  Wettkampfteams (geschlossene Gruppen, Teilnahme nach Absprache)

Wir freuen uns immer über neue Tänzerinnen und Tänzer! Meldet euch bei der Geschäftsstelle.

Ein Einstieg bietet sich am besten jeweils nach den Sommer- bzw. Weihnachtsferien an, da zu diesem Zeitpunkt in der Regel neue Choreographien begonnen werden.

Print Friendly, PDF & Email
(Gesamt: 2.309, Heute: 1)